Mehr Energie ohne Koffein?

„Koffein ist ein Energie-Darlehen Hai. Was es dir am Morgen verleiht, nimmt es sich mit großem Interesse am Nachmittag zurück.“ Jacob Teitelbaum

Wir haben 24 Stunden am Tag und doch scheinen einige Menschen bedeutend mehr zu erledigen als andere. Man muss wahrlich kein guter Beobachter sein, um festzustellen das die produktivsten Menschen überhaupt keinen Kaffee trinken. Meistens mögen sie den Geschmack nicht und andere mögen nicht die Wirkung, die sich wenige Stunden nach dem Genuss einstellt. Koffein macht dich für wenige Stunden (wenn überhaupt) schneller, motivierter und linear denkend. Da ist es erstmal einleuchtend, vor der Arbeit einen Kaffee zu trinken. Aber dennoch ist es extrem vorteilhaft und kontra-intuitiv es nicht zu tun. Oder zumindest den passend Moment mit bedacht zu wählen. Kaffee kann ein Segen und Fluch zu unterschiedlichen Zeiten sein. Oftmals ist ein kleiner Motivationskick mit Koffein verbunden, sodass einige auf ihren morgendlichen Kaffee schwören.

Koffein ist ein Energie-Darlehen Hai. Was es dir am Morgen verleiht, nimmt es sich mit großem Interesse am Nachmittag zurück.
Jacob Teitelbaum

Es gibt viele Artikel zu der Wirkung von Kaffee und koffeinhaltigen Getränken wie Cola, Energy-Drinks und Tees. Alle wirken sie ein wenig anders. Aber das Wesentliche findet sich nirgends. Dieser Artikel soll dir dabei helfen, die Sache mit dem Koffein zu verstehen, sodass du bessere Entscheidungen treffen kannst.

In erster Linie leiht Kaffee dir Energie für eine kurze Zeit. Nicht nur, dass du in einer gewissen Weise an „spiritutellen Fähigkeiten“ verlierst bzw. dass es dir schwerer fällt zu meditieren oder in eine Meditation überhaupt zu hineinzufinden…(siehe auch: Sehtest: 3. Auge – erweiterte Wahrnehmung und Inuitionen erzielen)

Koffein macht dich dünn-häutig. Das heißt du bist schneller gereizt. Und aufgrund des Stress-Levels, der entsteht, arbeitest du alles lieber schneller ab, als vorausschauend und überlegt zu handeln. Tony Robbins und viele andere Motivationstrainer lehnen den Konsum von Kaffee bzw. Koffein ab oder schränken diesen stark ein.

Ich trinke gern grünen Tee und Kaffee am morgen. Es unterstützt mein lineares Denken und das Abarbeiten von Aufgaben. Dennoch hilft es nicht dabei die 80/20-Regel (Pareto-Prinzip) über alle Bereiche hinweg erfolgreich anzuwenden. Der Grund hierfür ist wie bereits oben erwähnt: Wenn du koffeinisiert bist, bist du eher bereit etwas geradlinig abzuarbeiten als strategisch zu planen. Das „weite“ Denken wird unbequem und einfach abgeschaltet. Das ist der GTD-Modus (Get-Things-Done) – eine Illusion von Produktivität.

Ein weiterer Nachteil ist, dass mit Koffein viel Wissen zwar aufgenommen werden kann, aber dies nur für kurze Zeit verfügbar ist: sprich es wird nur in deinem Kurzzeitgedächtnis abgespeichert. Neuste Studien belegen sogar, dass die beste Wirkung für einen Kaffee nicht vor dem Lernen, sondern nach dem Lernen ist. Es soll der beste Zeitpunkt für einen Kaffee sein. Dies steigert Merkfähigkeit nach dem Lernen bzw. sortiert die Inhalte besser ein.

Auch dein Unterbewusstsein wird stark von Kaffee beeinflusst. Zwangsläufig, durch den Kaffeekonsum am Morgen, kommt es am Nachmittag zur leichten Verwirrtheit. Dabei performt das Unterbewusstsein im ausgeglichenen Zustand am besten.

Mein Mentor griff schon mal zum Energy-Drinks. Aber nur um den „Finishing Move“ zu machen. Sprich um für die finalen 2 Stunden etwas vollständig abzuschließen. Das liegt daran, dass es umso schwieriger wird, je näher man an sein Ziel gelangt. Diese Regel scheint unabhängig vom Weg zu gelten.

Andere nehmen koffeinhaltige Getränke stets vor 14:00 Uhr zu sich. Danach gibt es nur Wasser. So hat der Körper genug Zeit dieses abzubauen und führt zu einem erholsameren Schlaf.

Mehr Energie im Alltag bekommen

Energie ist entscheidend für alle Aspekte deiner Person. Energie bestimmt deine Beziehungen, deine Finanzen, deinen Job, deine Fitness und insbesondere dein Selbstbewusstsein und Lifestyle.

Wenn du ab und an unter Energiemangel leidest und endlich mehr Power für deine Projekte brauchst…dann ist Wasser eine mögliche Lösung. Manche Leute trinken anstatt Kaffee viel, viel Wasser. In 7 Tagen soll so eine unermessliche Menge an frischer Energie in dich pumpen:

Um mein Energy-Level zu managen, trinke ich aktuell über den Tag verteilt mindestens 3 Liter Wasser. Beginnend am Morgen, direkt nach dem Aufstehen. Das Verwunderliche ist: Wenn ich viel Wasser zu mir nehme, fällt es mir zunehmend schwerer einen schlechten State zu haben. Mehr Energie im Alltag bekommen ist also einfach.

 

Der Beitrag hat dir gefallen?

Dann teile ihn mit deinen Freunden und  hinterlasse einen Kommentar

Kommentar verfassen