Mehr erreichen – 3 Tipps um deine Produktivität zu steigern

Produktivität steigern - Mehr erreichen mit 3 Tipps

Im gutem Gewissen kann ich wohl behaupten, dass dieses Thema noch nie so wichtig war, wie in unserer heutigen Zeit. Die Rede ist von Produktivität.
Jeder Mensch auf unserem Planeten hat nur 24h pro Tag Zeit. Da stellt sich die Frage: wie kann man diese Zeit optimal nutzen?

Ständig wird nach neuen Methoden gesucht, um diese Zeit noch besser zu verwenden. Heute möchte ich dir zu diesem Thema 3 einfache Tipps vorstellen die leicht umsetzbar und in deinen Alltag integrierbar sind. Sie sind effizient & effektiv um alle deine Tätigkeiten für den Tag zu meistern. Lass uns gleich mit Tipp Nummer 1 beginnen.

1. Erschaffe dir einen Zeitplan

Plane deine Vorhaben schlau und fasse gleiche oder ähnliche Aufgaben zusammen. Ein organisatorisches Planen kann dir viel Stress und Mühen ersparen. Ein alltägliches, sowie einfaches Beispiel ist: Du musst zwei wichtige Emails schreiben und versenden, aber anstatt vielleicht jetzt und viel später die beiden Nachrichten zu bearbeiten, verfasst du beide nacheinander. Somit sparst du dir einmal das wieder Neuanmelden in dein Emailpostfach, wirst nicht abgelenkt von neu eingetroffenen Emails und zum anderen bist du bereits in einem „Schreibflow“, wo dir das Schreiben bedeutend leichter von der Hand geht.

Für Personen die z.B. Videos für Youtube drehen, ist es empfehlenswert mehrere Videos an einem Tag zu drehe bzw. für die ganze Woche im voraus zu produzieren. Auf diese Weise wird keine Zeit für einen erneuten Aufbau der ganzen Gerätschaften, die für den Videodreh notwendig sind, verschwendet. Dieses Prinzip des Zusammenfassens ist natürlich nicht nur auf einen Tag oder eine Woche begrenzt.

2. Arbeite in 90 Min. Abschnitten

Eine weitere Möglichkeit um Zeit zu sparen und produktiver zu werden ist die Einteilung deiner Aufgaben in 90 Minuten Blöcke. Stelle dir vor du hast pro Aufgabe, die zu erledigen ist, nur eineinhalb Stunden Zeit, dann muss die Tätigkeit fertig sein.

Mit dieser Strategie setzt du dich zwar etwas unter Druck aber ich garantiere dir deine Motivation und Fokus wird sich enorm erhöhen. Arbeite so hart, wie du kannst um dein Ziel in der angegebenen Minutenzahl zu schaffen – werde dafür auch kreativ. Deine Produktivität wird es dir danken.

In der Regel benötigt man bei jedem Neuanlauf für das Weiterarbeiten an einer Aufgabe, 10 – 20 Minuten Einarbeitungszeit. Danach bist du erst wieder vollkommen auf die Tätigkeit konzentriert. Erspare dir deshalb diese ständige neue Einarbeitungszeit und arbeite in einem 90 Minuten-Block deine gesetzten Ziele ab.

Beispiele: Promoting und Websitenbau deiner Seite oder das abarbeiten deiner täglichen Emails.

3. Setze Deadlines (Fristen)

Durch das Setzen einer Frist, kannst du dich selber mehr motivieren deine Aufgaben in einer bestimmten Zeitvorgabe zu beenden. Wie du bereits merkst, greift dieser Tipp mit dem vorherigen ineinander. Es ist für ein produktives Arbeiten bzw. planen unerlässlich, eigene Fristen zu stecken und daraufhin zu arbeiten diese auch zu erfüllen. Andernfalls kann es sehr gut möglich sein das du dein Vorhaben von Tag zu Tag oder von Woche zu Woche immer weiter aufschiebst, wenn nicht sogar noch weiter weg.

Achtung: Bitte setze dir keine Fristen für Persönlichkeitsentwicklung, denn diese muss sich mit dir und der Zeit entwickeln. Dies bedeutet aber nicht das du nicht mehr weiter daran arbeiten sollst 😉

Ich hoffe dir konnten diese drei Tipps in dir neue Anreize erzeugen und du kannst ab sofort deinen Alltag noch produktiver gestalten. Wenn du mehr solche Tipps erhalten möchtest, schau dir unseren Buchtipp der Woche von Mario Balzack an (klicke hier) und trage dich in den kostenlosen Newsletter von EXKLUSIVER ein und verpasse so keinen weiteren Beitrag mehr 🙂

Und nun ran an deine Ziele, nutze deine neue Produktivität!

Tags from the story
Written By
More from Richard

Mehr erreichen – 3 Tipps um deine Produktivität zu steigern

Im gutem Gewissen kann ich wohl behaupten, dass dieses Thema noch nie...
Read More

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*